Dienstag, 7. März 2017

MEINE IMAGINÄRE REISE, 5. MÄRZ (VIERTER TAG)
Heute im National Museum oft the American Indian. Nun, da ist meine Messlatte halt hoch, bei Museen. Ein Film, wo sich die USA selbst extrem kritisch durchleuchten, ist gut, sonst fehlen mir deutlich Informationen. Schön vielleicht, dass sie heute lebende Indigene in Interviews befragen, aber mir wäre die Geschichte stärker zu betonen. In der Kantine schließlich gelten Nachos als authentisch indigene Mahlzeit. Nein, ich komme wirklich nicht ohne Klischees aus, und nicht ohne Europa-Chauvinismus ...
Per Zufall dann noch beim Titanic-Denkmal: «Von den Frauen Amerikas» (weil sich Männer für die weiblichen Passagiere geopfert haben) ...
Abends in einem Irish Pub, das Stammlokal der lokalen Feuerwehr ist: Trinksprüche auf die kürzlich bei einem Einsatz Verstorbenen.
In der nächsten Bar dann gleich an der Theke die Stromladebuchsen für die Handys der Gäste ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen